Wir lassen uns nicht unterkriegen

Wir lassen uns nicht unterkriegen

Corona wirbelte unsere Chorpläne für 2020 gehörig durcheinander. Die Auftritte in den Seniorenheimen – gestrichen. Das Deutsche Chorfest in Leipzig – abgesagt. Seit März finden keine Proben mehr statt und unser Probewochenende konnten wir ebenfalls nicht durchführen. Alles, was wir voller Vorfreude planten und organisierten, konnten wir nicht zusammen üben und vorbereiten.

Und dennoch : Wir wollen als Chor zusammenhalten !!!

Der am 12. März neu gewählte Chorvorstand hatte es nicht leicht. War doch statt der Organisation von Auftritten die Corona-Krise zu managen und Mut machen angesagt. Das taten sie mit Bravour und Optimismus. Digitale Medien und die Ausgabe von Übungs-CDs schufen Möglichkeiten des individuellen Übens zu Hause. Telefonkonferenzen dienten vorübergehend als Ersatz für eine direkte Möglichkeit des Austauschs untereinander.

Chöre dürfen nun seit 6. Juni unter strengen Hygieneauflagen wieder singen. Die Mehrheit der Chormitglieder wollen auch in der sonst üblichen Sommerpause proben. Das zeigt, welchen Stellenwert der Chor im Leben vieler seiner Sängerinnen und Sänger hat. Zwar sind nur kleine Gruppen erlaubt und gesungen wird an unterschiedlichen Probetagen, aber immerhin ist es eine Möglichkeit, gemäß unserem Vereinsmotto „Singen bringt Freude ins Herz“.

Da eine qualitative Auftrittsvorbereitung unter diesen Bedingungen nicht möglich ist, wird der Chor das für September geplante Festkonzert zu seinem „70-jährigen Jubiläum“ 2021 nachholen.

Text: Christine Damm Foto: Carsten Mühlfriedel