Wir lassen uns nicht unterkriegen

Wir lassen uns nicht unterkriegen

Corona wirbelte unsere Chorpläne für 2020 gehörig durcheinander. Die Auftritte in den Seniorenheimen – gestrichen. Das Deutsche Chorfest in Leipzig – abgesagt. Seit März finden keine Proben mehr statt und unser Probewochenende konnten wir ebenfalls nicht durchführen. Alles, was wir voller Vorfreude planten und organisierten, konnten wir nicht zusammen üben und vorbereiten.

Und dennoch : Wir wollen als Chor zusammenhalten !!!

Der am 12. März neu gewählte Chorvorstand hatte es nicht leicht. War doch statt der Organisation von Auftritten die Corona-Krise zu managen und Mut machen angesagt. Das taten sie mit Bravour und Optimismus. Digitale Medien und die Ausgabe von Übungs-CDs schufen Möglichkeiten des individuellen Übens zu Hause. Telefonkonferenzen dienten vorübergehend als Ersatz für eine direkte Möglichkeit des Austauschs untereinander.

Chöre dürfen nun seit 6. Juni unter strengen Hygieneauflagen wieder singen. Die Mehrheit der Chormitglieder wollen auch in der sonst üblichen Sommerpause proben. Das zeigt, welchen Stellenwert der Chor im Leben vieler seiner Sängerinnen und Sänger hat. Zwar sind nur kleine Gruppen erlaubt und gesungen wird an unterschiedlichen Probetagen, aber immerhin ist es eine Möglichkeit, gemäß unserem Vereinsmotto „Singen bringt Freude ins Herz“.

Da eine qualitative Auftrittsvorbereitung unter diesen Bedingungen nicht möglich ist, wird der Chor das für September geplante Festkonzert zu seinem „70-jährigen Jubiläum“ 2021 nachholen.

Text: Christine Damm Foto: Carsten Mühlfriedel

Klänge der Hoffnung

Liebe Chormitglieder und Freunde des Chores der Volkshochschule,   die meisten von euch kennen mich ja bereits, aber für die anderen Nutzer unserer Chorwebseite möchte ich mich hier einmal kurz vorstellen. Mein Name ist Sylke Mai und ich singe, mit einer kurzen Unterbrechung seit 1998 im Chor der Volkshochschule im 1. Sopran.  Außer im Chor bin ich auch gelegentlich solistisch tätig, oder arbeite mit anderen Künstlern zusammen. In Zeiten von Corona haben viele freischaffende Künstler praktisch keine Möglichkeit mehr, ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Durch die Internetplattform leipstream wird diesen Künstlern nun die Möglichkeit gegeben, ihre Konzerte als Livestreamkonzerte ins Netz zu stellen. Hier habe ich nun eine Konzertempfehlung für euch. Am Samstag, den 25.04.2020 von 20.30 bis ca. 21.30 Uhr wird ein Livekonzert des Ensembles „Klänge der Hoffnung“ aus dem Werk 2 übertragen. Hier zwei Links auf denen ihr euch das ansehen könnt:

https://leipstream.de/

http://www.facebook.de/klaengederhoffnung/.  

Das Ensemble „Klänge der Hoffnung“ besteht seit 2017 und wird von der Stiftung „Friedliche Revolution“ gefördert. Der ehemalige Leiter der Volkshochschule, Herr Sprink ist übrigens einer der Mitbegründer. Die Musiker, alle aus dem Profibereich, kömmen aus dem Iran, Syrien, Italien, Polen und Deutschland. Dem entsprechend bunt ist auch die Musik. Ich selbst kenne die Ensemblemitglieder seit Anfang 2019. Die Konzerte waren immer gut besucht und es herrschte eine tolle Stimmung. Ich würde mich sehr freuen, wenn recht viele von euch sich das Konzert am Samstag anschauen können. Es ist kostenlos, die Veranstaltung wird vom Kulturamt gesponsert. Also in diesem Sinne, wollen wir die Hoffnung nicht verlieren, solche tollen Musiker bald wieder live auf der Bühne erleben zu können! Bleibt alle gesund!   Herzliche Grüße sendet euch eure Sylke Mai

Feliz navidad – Frohe Weihnachten

Feliz navidad – Frohe Weihnachten

„Seinem diesjährigen Weihnachtskonzert verleiht der Chor der Volkshochschule eine spanische Note“. Das interessierte trotz der vielen parallelen Leipziger Adventsveranstaltungen diesmal sogar die Presse (s. auch Pressespiegel WebSite). So strömte am gestrigen Donnerstag neben den stets treuen Freunden des Chores ein breites neugieriges Publikum in die Aula der Volkshochschule.

Weiterlesen →

Rote Grütze ess ich gerne …

Rote Grütze ess ich gerne …

… „Braune Brötchen bring ich Dir“, „Dubidubidubidubi – Du bist schön“. Mit diesen und ähnlichen Einsing- und Stimmbildungsübungen begann ein fröhliches und zugleich arbeitsintensives Probewochenende des Chores der Volkshochschule. Erwartungsvoll sah sich der Chor am Samstagmorgen seiner neuen Chorleiterin Cecilia Barrios Bulling gegenüber, die mit Corinna Helena Schmitz und Teresa Maria Winkler gleich zwei erfahrene Gesangspädagoginnen zur Unterstützung an ihrer Seite hatte.

Weiterlesen →

TV-Erlebnis „Goldene Henne“ – wir waren dabei !

TV-Erlebnis „Goldene Henne“ – wir waren dabei !

Als Sebastian Krumbiegel seinen Song „Demokratie ist weiblich“ schrieb, hat er dabei sicher nicht an unseren Chor gedacht. Doch gab es wohl schon die Idee, die Aussage des Titels mit vielen singenden Menschen unterschiedlicher Generationen zu performen.

Schließlich stand am Abend des 20.9.2019 neben dem MDR-Kinderchor und dem Leipziger Universitätschor auch der Chor der Volkshochschule Leipzig auf der Großen Showbühne der TV-Sendung „Verleihung der Goldenen Henne“. Vor 4500 Zuschauern in Messehalle 1 und einem Millionenpublikum an den Fernsehbildschirmen gab Kai Pflaume in seiner Moderation auch den Namen unseres Chores sowie des Leipziger Chorverbandes bekannt. Dies verkündete er mit einer Botschaft auf das Anfang Mai 2020 zum ersten Mal in Leipzig stattfindende Deutsche Chorfest.

Wow, das war echt beeindruckend! Beeindruckend war auch der Ablauf hinter den Kulissen von der Akkreditierung bis zum Großen Moment auf der Bühne. Kameraprobe, Kleidungsauswahl, „letzter Schliff“ in der Maske … Alles war Neuland für uns und sehr spannend.

Den Promis auf dem Roten Teppich begegneten wir in Augenhöhe, wobei so Mancher ein Autogramm seines Lieblingsstars ergattern konnte. Frank Schöbel saß mit uns locker plaudernd am Tisch in der Cafeteria und drückte die Daumen für unseren Auftritt. Ebenso beeindruckend war der riesige Stab an Verantwortlichen und Mitarbeitern rund um die Sendung und was Backstage so los war.

Und ganz nah dabei – wir Sängerinnen und Sänger vom Chor der Volkshochschule Leipzig mit Unterstützung aus dem Leipziger Chorverband.

Text: Christine Damm

Hier der Link zu unserem Auftritt auf Youtube: Die Demokratie ist weiblich

Singen hält jung – 50 Jahre Chorgesang

Singen hält jung – 50 Jahre Chorgesang

Unsere Mitsängerin Regina Kühn ist der beste Beweis dafür.

Im Jugendchor der „Centrum Spatzen“ entdeckte Regina ihre Freude am Singen. Sie war eine so begeisterte Sängerin, dass ihre Mutter die Chorteilnahme als „Erziehungsmittel“ für den damals recht aufmüpfigen Teenager einsetzte. Die Chorleiter kamen und gingen. Regina blieb. 50 Jahre wurden daraus. Der Chor habe ihr Leben entscheidend geprägt, sei für sie wie eine Familie geworden, sagt sie heute selbst.

Ihre Fröhlichkeit und Begeisterung sind ansteckend. Reginas damalige Chefin im Kindergarten (unsere Uschi Escherich) machte sie ob der vielen Freistellungen für Auftritte und Reisen so neugierig, dass diese später selbst Mitglied im Chor der Volkshochschule wurde. Daraus entstand eine Lebensfreundschaft der Beiden.

Musikalisch eine feste Größe im Alt, bereichert ihr komödiantisches Talent so manche Festlichkeit des Chores.

Glückwunsch, Regina – bleib uns noch lange erhalten !!!

Es gratulieren Dir die Sängerinnen und Sänger Deines Volkshochschulchores

Danke, Ustina

Danke, Ustina

Danke, Ustina, für die reichlich zwei Jahre, in denen Du unseren Chor geleitet hast. Eine schöne, eine intensive Zeit in unserem Chorleben war das. Ging es doch gleich mit Deiner Hochzeit los, an der wir Dich und Nico mit unserem Chorgesang unter Carstens Leitung überraschen durften. Ein weiterer Höhepunkt war unsere gemeinsame Reise zum Internationalen Chorfestival nach Prag. Inzwischen hatte sich familiärer Nachwuchs angekündigt. Im Januar 2018 kam die kleine Lilia zur Welt, die wir alle sofort in unsere Herzen schlossen und die fortan bei so mancher Probe oder Veranstaltung dabei war. Unsere Fahrt zum Anhaltinischen Chorfest in Wernigerode samt unseren schönen Konzerten werden uns ebenso in guter Erinnerung bleiben. Deine charmante und herzerfrischende Art, das Publikum in Konzerte einzubeziehen, werden wir vermissen. Wir wünschen Dir für Dein Masterstudium in Zürich ganz viel Erfolg, Kraft und natürlich Gesundheit, um alle künftigen Aufgaben mit Freude bewältigen zu können.

Roll-up-Ausstellung im Leipziger Stadtbüro musikalisch eröffnet

Roll-up-Ausstellung im Leipziger Stadtbüro musikalisch eröffnet

ein Beitrag von Christine Damm

Bereits im Januar hat sich der Chor der Volkshochschule für die Roll-up-Ausstellung „Leipzig engagiert“ der Stadt Leipzig beworben. Mit unserem Vereinsmotto „Singen bringt Freude ins Herz“ und unserem sozialen Engagement haben wir es in einem Auswahlverfahren unter Leipzigs zwanzig beste Vereine/Initiativen geschafft. Ein mit dem Grafikbüro der Stadt gemeinsam gestaltetes Werbeplakat unseres Chores wird
noch bis Mai neben neunzehn weiteren im neuen Leipziger Stadtbüro am Burgplatz zu sehen sein.
In feierlichem Rahmen wurde die Ausstellung am 12.4.2019 eröffnet und alle Rollups erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die Veranstaltung wurde vom Chor unter der Leitung von Carsten Göpfert musikalisch begleitet. Ergriffen lauschte das zahlreich erschienene Publikum unserem „Hör in den Klang der Stille“, bevor Stefan Heinig vom Stadtplanungsamt das Engagement und die Vielfalt der ausgewählten ehrenamtlich arbeitenden Vereine in seiner Rede würdigte.
Tolle Präsentationen von tollen Vereinen und Initiativen waren da zu sehen !!!
Noch einmal bekamen die Anwesenden musikalische Kostproben unseres Chores zu hören. Dann waren Ausstellung und Buffet eröffnet. Dabei konnte man gut miteinander ins Gespräch kommen und Kontakte knüpfen.
Dem Stadtbüro Leipzig sowie dem dazugehörigen Grafikbüro gebührt unser
herzlicher Dank. Der Roll-up kann nach der Ausstellung für eigene Werbezwecke genutzt werden und wird einen repräsentativen Platz im Gebäude der Volkshochschule erhalten.

zum Bericht

Unser Roll-up