70 Jahre Singen im Volkschor Leipzig

ein Beitrag von Christine Damm

Viel wurde bereits geschrieben über Günter Schlimbach, den dienstältesten Sänger im Volkschor Leipzig (ehemals Chor der Leipziger Volkshochschule).

Sein 60-jähriges Sängerjubiläum, sein 80. Geburtstag, die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft sowie sein Eisernes Jubiläum vor 5 Jahren waren allesamt Gründe für Würdigungen. Nun ist er seinem Chor, dem er am 1.5.1951 als Jugendlicher beitrat, seit 70 Jahren treu. Alle Höhen und Tiefen erlebte er seitdem mit. „Probleme kann man überwinden, wenn Jeder guten Willen zeigt“, erzählt Sänger Günter in einem Interview anläßlich seines 65-jährigen Sängerjubiläums. Deshalb mache es ihn stolz, dass der Chor trotz vieler Widrigkeiten auch heute noch bestehe. Dirigent*innen kamen und gingen, Günter blieb und verstärkte mit seiner kräftigen Bassstimme und stets enormer Textsicherheit die Chorreihen. Jahrzehntelang lenkte er als Vorsitzender die Geschicke des Chores, bevor er diese Aufgabe an Jüngere übergab.

Unvergessen seine fulminante Neujahrsrede 2018, als er sich vor seine Chorfreund*innen stellte, die Geschichte des Chores Revue passieren ließ und schließlich Argumente und Zipperlein aufzählte, die allesamt den Moment seines Aufhörens erwarten ließen.

Nach spannungsgeladener Pause jedoch kam die jähe Wendung seiner Ansprache:

„Was geben wir Männer denn so von uns ? Wir ommen und dummen, wir summen, machen hm, hm, hm und dimmen. Wir Bomtschicken, wir Tridi-heen und O-leen. Das geht doch eigentlich immer noch ganz gut. Und dann die sportliche Note beim Einsingen, ist ja auch gut fürs Alter: Wir hüpfen und kreisen mit den Armen. Wir betätscheln Wange, Arme und den A… Wir boxen und hocken. Und die wunderbaren Ringelspiele zu zweit, (lacht). Ihr seht also, was im Alter alles noch geht!!!“ „Deshalb verlasse ich Euch noch nicht – Ich gehe in die Verlängerung !“ Riesiger Jubel brauste auf.

Danke Günter für die zahlreichen schönen Jahre des Chorgesangs, in denen viele von uns ein Stück des Weges mit Dir gemeinsam gehen durften, langjährige Chorfreundschaften entstanden.

Alle Sängerinnen und Sänger des Chores sowie Chorleiter Carsten Göpfert wünschen Dir vor allem Gesundheit und den Erhalt Deiner Stimme, die in der leider stark reduzierten Männerriege weiterhin so dringend gebraucht wird.

Hoffen wir, dass bald wieder das Dumm, dumm, Tridi-hee und O-lee ertönen darf und wir Dein Jubiläum gebührend würdigen können.

Beiträge im Pressespiegel (WebSite):

http://chor-leipzig.de/pressespiegel-links/pressespiegel/

Heidewitzka, Herr Kapitän LVZ 27.10.2012

Günter Schlimbach – ein Leben für den Chor UNISONO 01/2013

Ein besonderes Geschenk UNISONO 02/2016

Beiträge auf WebSite (Aktuelles):

65 Jahre Chorgesang – Eisernes Jubiläum im Chor …/ Interview 5. Mai 2016

http://chor-leipzig.de/2016/05/05/65-jahre-chorgesang-eisernes-jubilaeum-im-chor-der-leipziger-volkshochschule/

Ich geh in die Verlängerung / 12.1.2018

http://chor-leipzig.de/2018/01/12/ich-geh-in-die-verlaengerung-2/

17 thoughts on “Günter Schlimbach – ein Fels in der Brandung

  1. Lieber Günter! Unglaublich: 70 JAHRE Chorgesang mit allem Drum und Dran! Ich gratuliere auf’s Herzlichste! Ich wünsche Dir noch viele erfolgreiche Jahre mit Spaß am Gesang und dem Beisammensein mit Deinen Chorfreunden/ freundinnen! Ich erinnere mich sehr, sehr gerne an die gemeinsame Zeit mit Dir. Was haben wir alles erlebt und wie viel und oft haben wir gelacht und ….und….und….noch Vieles mehr! Mit meinem “inneren Auge” sehe ich uns zusammen tanzen – bei manchen Chorfest hielt es uns alle nicht auf den Stühlen. Es gibt sooo viele schöne Erinnerungen! Du warst und bist so ein wichtiger Bestandteil des Chores und so ein angenehmer, geradliniger Mensch, auf den man sich immer verlassen kann. Bleib wie Du bist! Laß Dich feiern zu diesem besonderen Anlaß! Du hast es mehr als verdient! Fühle Dich umarmt und herzlichst gegrüßt von Annett Johannes

  2. Lieber Günter,
    als Vertreter der “stark reduzierten Bassriege” möchte ich Dir um so herzlicher gratulieren. Du warst uns immer der “Anführer” , der Tongeber und Vorsinger und das leuchtende Vorbild in der Textsicherheit. Dieses blöde Corona hat uns bisher ein ganzes Jahr geklaut, einschließlich unserer Chorhöhepunkte, und wie es weitergeht wissen wir leider nicht. Was aber bleibt sind die Erinnerungen und die Hoffnung auf einen neuen Start zum Singen. Dein Wirken im Chor war so wertvoll und vorbildlich, und so leidenschaftlich. Du warst in jeder Form mein Vorbild.
    Als ich bei der Übernahme der Vorstandsfunktion die Chorakten studiert hatte, war für mich klar, dieser Mann war ein Arbeitstier, echt unglaublich. Was Du für den Chor all die Jahre getan hast, als Gründungsmitglied, als Vorstand, als Sänger und vor allem als ehrlicher und hilfsbereiter Mensch, kann man nicht hoch genug einschätzen.
    Lieber Günter, ich wünsche Dir und Deiner lieben Frau beste Gesundheit und noch viel Anteil am Leben, wenn möglich auch im Chor.
    Sei herzlich gegrüßt von Brigitte und Steffen Wagner

  3. Lieber Günter, herzlichen Glückwunsch zum 70. Chorjubiläum !
    Hoffentlich können wir bald alle wieder gemeinsam Singen. Denn: “Singen bringt Freude ins Herz”.
    Bleib weiterhin gesund!
    Claudia Krüger

  4. Hallo Günter, das ist ja wirklich toll, dass du so lange durchgehalten hast. Respekt und herzlichen Glückwunsch.
    Singen ist ja momentan verboten. Wir werden es im Freien wieder probieren, wenn man uns lässt.
    Schöne Grüße aus der Ferne.
    Charly
    ( KH.Richter )

  5. Lieber Günter,
    herzliche Glückwünsche zu deinem 70. Chorjubiläum!
    Ich hoffe, daß wir auch bald wieder gemeinsam singen können und du dem Chor noch lange die Treue hältst.
    Bleib gesund und so vital wie du bist.
    Ganz liebe Grüße sendet dir
    Sylke Mai

  6. Lieber Günter,

    auch ich gratuliere dir, zu deinem 70. jährigen Chorjubiläum ganz herzlich und wünsche dir weiterhin viel Freude beim Singen im Chor, sobald dies wieder möglich ist❣️ Hab ganz herzlichen Dank für die vielen Jahre, die du mit deiner Liebe und Treue, mit deiner Einsatzbereitschaft, mit deinem Wissen, deiner Leidenschaft und deiner großen Unterstützung unseren Chor in seiner Entwicklung ganz entscheidend mit geprägt hast! Ich wünsche dir, dass du gesund, fröhlich und mit der dir typischen und tollen Energie noch lange Freude am Singen hast und der Chor mit dir bald wieder gebührend feiern kann! Ganz persönlich sage ich dir heute Danke für dich in meinem Leben!

    Herzliche und ganz liebe Grüße von Deiner Carola Zehrt

  7. Lieber Günter,
    Mensch, die Zeit rennt uns davon, 70 Jahre sind es schon,
    wo du aktiv im Chore singst und Freude vielen Menschen bringst.
    Bewundernswert, mit welcher Kraft, du es immer wieder schaffst,
    machst den “Jungen” noch was vor, singst sehr sicher, das geht ins Ohr.
    So ist auf dich auch stets Verlass, mit Disziplin und sehr viel Kraft,
    stehst du bereit, singst mit uns mit – das geht ins Blut und das hält fit!
    Ich gratuliere (als zweitlängstes Mitglied – ob ich deinen Rekord auch schaffe???) dir zu deinem Jubiläum!
    Und denke daran: “Singen bringt Freude ins Herz”, da wird jedes andere Zipperlein vergessen!
    Weiter so !!!
    Herzlichst grüßt Regina Kühn

  8. Gesang ist die eigentliche Muttersprache des Menschen. Wenn einer aus seiner Seele singt, heilt er zugleich seine innere Welt. Wenn viele aus ihrer Seele singen und eins sind in der Musik, heilen sie zugleich auch die äußere Welt. (Yehudi Menuhin)
    Danke, lieber Günter, dass es dich gibt! Zu deinem unglaublichen Chorjubiläum gratuliert dir herzlich
    Heike

  9. Lieber Günter, herzlichen Glückwunsch zum 70jährigen Chorjubiläum, ganz.große Leistung! Du warst für unseren Chor immer eine große Stütze, ob als Vorsitzender in der
    Chorleitung, als eine gute, starke Baßstimme oder durch Dein Engagement , wenn es um Auftritte ging. In meiner 25jährigen Chorsängertätigkeit, hatte ich immer das Gefühl, daß Du stets anwesend warst, sowohl bei der Chorprobe als auch bei den Auftritten. Immer stand der Chor für Dich an 1. Stelle.
    Ich wünsche Dir, lieber Günter, daß Du gesund bleibst, damit wir noch einige gemeinsame Jahre zusammen singen können und Du durch Deine Stimme unseren Chor weiterhin
    unterstützt.
    Ganz liebe Grüße, auch an Deine liebe Frau, sendet Dir, lieber Günter, von ganzem Herzen, Deine Chorsängerin Sabine Candelier.

  10. Lieber Günter,
    es sind also 70 Jahre, in denen Du Dein Freizeitglück im Chorsingen bzw. früher in der Ensemblearbeit gesucht und gefunden hast. An Deiner Seite immer Deine liebende Frau und die ganze Familie – Welch ein Lebensglück!
    Von 1990 an – 25 Jahre – konnte ich Dein nimmermüdes persönliches Wirken als Leiter, Organisator und Finanzmann begleiten. War es doch die Zeit, in der der Chor der Centrum-Warenhäuser der HO (später Karstadt Leipzig) in den “Chor der Volkshochschule” mit vertraglicher Absicherung überging. Uns war es ein Anliegen, einen der erfolgreichsten Amateurchöre der DDR nicht sang- und klanglos untergehen zu lassen. Vor allem aber wollten wir in der Zeit des totalen Umbruchs für die Sängerinnen und Sänger die Gemeinschaft erhalten und für die Leipziger ein Kursangebot im Programm der Volkshochschule anbieten.
    Heute wissen wir, dass unser gemeinsames Chorleben allen viele frohe Stunden bereitet hat und ein fester Halt nicht nur in jener Zeit war. Freundschaften wurden weitergeführt, neue entstanden und hielten für ein Leben. Die kulturellen Leistungen des Chores (Programme, internationale Zusammenarbeit) füllen viele Bände bzw. Seiten und werden sicher an anderer Stelle gewürdigt.
    Jetzt ist es erneut eine andere Zeit. Ihr seid der Volkschor Leipzig, in dem Du, Günter, weiterhin Deine Freude hast.
    Der neuen Leitung will ich meinen Respekt für ihre Tatkraft aussprechen ; findet alle Euren Platz in der digitalen Welt. Ohne eine menschliche Begegnung wird es nie gehen – Singen ist Trost für die Seele!
    Dir, lieber Günter, herzlichen Dank für Deine Treue und aufopferndes Engagement. Es war ja auch nicht immer leicht mit uns Chormitgliedern.
    Ich wünsche Dir, lieber Günter, eine gute Zeit in Gesundheit mit Deinen Lieben.
    Renate Naumann

  11. Christine Schulze
    30. April 2021

    Lieber Günter,
    70 Jahre aktiv in einem so schönen Ensemble – das ist eine Leistung die kaum jemand schafft.
    Ein dreifach Hoch auf dich und deine Leistungen.
    Ich hatte die Hälfte dieser Zeit das Glück mit dir und den anderen Chorfreunden gemeinsam zu singen, zu arbeiten und zu feiern – auch das konnten wir gut. Wie gern denke ich an unsere fröhlichen Sommerfeste im Garten von Ursel und Bodo sowie von Wolfgang und seiner Frau zurück. Sechzig Sängerinnen und Sänger kamen mit Kuchen, Salaten und anderen Leckereien beladen einfach zusammen, lachten, sangen und schlemmten gemeinsam, machten lustige Spiele und waren glücklich miteinander. Ich sehe noch Hanna, Regina und Ursel und viele Andere mit ihren mitreisenden Beiträgen. Bei allen Höhen und Tiefen war und ist das gemeinsame Singen ein Lebenselexier, das Glück bedeutet, Freundschaften stiftet und jung erhält.
    Ich will/muss euch nun den Rücken kehren, da ich im Alter zu meiner Familie nach Düsseldorf ziehe. Dabei werde ich dich, lieber Günter, immer in liebevoller Erinnerung behalten. Dein fröhliches, offenes Rheinländer Gemüt lässt mich hoffen auch in der neuen Heimat nochmal eine Singegemeinschaft zu finden. Ich grüße Köln von dir!
    Lieber Günter, bleib gesund und noch lange gut bei Stimme, du wirst geschätzt und gebraucht.
    Dir und deiner lieben Frau, die dich in deiner Chorarbeit stets gestützt und begleitet hat, noch viele gemeinsame glückliche Jahre in Gesundheit.
    Mit lieben Grüßen von Christine Schulze – ab Juni 2021 Neu – Rheinländerin

  12. Lieber Günter,
    zu Deinem 70-jährigen Chorjubiläum kommen von mir ganz herzliche Glückwünsche.
    Ich freue mich, einige Zeit -ob im Centrum-Chor oder im Chor der Volkshochschule- als Sängerin dabeigewesen zu sein. Dabei denke ich gern an gemeinsame Auftritte in Rostock (Arbeiterfestspiele), Budapest (Choraustausch) und andere Jubiläen im Chor der Volkshochschule zurück.
    Vor allem danke ich Dir für Deine langjährige Treue und Organisation im Chor (Steinerne Säule). Das war toll !!
    Vielleicht kannst Du die Ziellinie nach Deiner Verlängerung noch etwas verschieben?! Deine Stimme wird gebraucht. Singen bringt ja Freude ins Herz – und ist das Fundament zur Musik in allen Dingen (Georg Ph. Telemann).
    Deine langjährige Mitsängerin Paula-Maria Lewandowski

  13. Lieber Günter!
    Dein Jubiläum ist beeindruckend!….ich gratuliere Dir herzlich dafür! :-))
    Du bist ein sehr starkes Chormitglied… und das meine ich in Bezug auf deine schöne kraftvolle Bassstimme genauso wie auf deine deine kluge und wertschätzende Art, alle Höhen und Tiefen des Chores mit zu leiten und zu lenken. Ich wünsche dir viel Gesundheit und weiterhin viel Frohsinn beim Singen mit all deinen Chorfreunden!
    Liebe Grüße
    Kathi

  14. Lieber Günther,
    Zu deinem sagenhaften Chorjubiläum meine herzlichsten Glückwünsche .Du bist für mich ein großes Vorbild, hast nicht geklagt, was alles dir wehe tut, du hast mit deiner schönen Stimme frisch gesungen und alles wurde wieder gut .Viele schöne gemeinsame Erlebnisse werde ich immer in meiner Erinnerung behalten . Ich wünsche dir von ganzem Herzen alles Gute, Gesundheit und viel Freude am Chorgesang ,hoffentlich bald.
    Viele liebe Grüße auch an deine liebe Frau
    Friederun Sommer

  15. Lieber Günter!
    Als “junges Chorküken” – also nicht mehr jung an Jahren, aber erst seit drei Jahren in diesem Chor mitsingend – gratuliere auch ich dir ganz herzlich zu deinem Jubiläum.
    70 Jahre in einem Chor mitzusingen und diesen aufzubauen, das ist schon sehr beachtlich! Das werde ich in diesem Leben leider nicht mehr schaffen.
    Ich freue mich immer wieder, mit dem Chor proben und auftreten zu können und hoffe, dass das bald wieder möglich sein wird.
    Singen bringt so viel Freude und schüttet Glückshormone aus. Darauf möchte ich nie mehr verzichten. Und zum Glück ist das Singen ja auch etwas, wofür man nie zu alt ist.
    Auf viele weitere schöne gemeinsame Chorjahre.
    Es grüßt
    Sabine Kunze

  16. Lieber Günter: – 70 Jahre: Ein Leben für und mit dem Chor –
    Dazu gratuliere ich Dir von ganzem Herzen. Viele Gedanken haben Chormitglieder bereits zu diesem Jubiläum geschrieben.
    Ich erinnere mich daran, mit welcher Umsicht ich im Jahre 2004 bei meinem Eintritt in den Chor von Dir freundlich begrüßt, mit Noten versorgt, der Stimmgruppe zugeordnet und auf besondere Gegebenheiten im Chorleben aufmerksam gemacht wurde. So gelang es mir schnell, das wöchentliche Singen in mein “Rentnerleben” einzuordnen und die gute Zusammengehörigkeit des Chores schätzen zu lernen. Dies Alles ist auch Dein Verdienst und ich danke Dir sehr dafür.
    Verbinden möchte ich dies damit , dass du noch lange Freude am Singen in unserer Gemeinschaft findest und gemeinsam mit Deiner Frau bei guter Gesundheit die nächsten Jahre verbringen kannst.
    Dies wünscht Dir Bärbel Ulrich.

  17. Mensch Günter – so ein Jubiläum ist beachtenswert! Danke für unsere gemeinsame Zeit von knapp 3 Jahren, die zwar innerhalb dieser 70 Jahre sich für dich wie ein Augenschlag anfühlen müssen, an die ich aber extrem gerne zurückdenke. Ich habe dich liebgewonnen und war immer beeindruckt von deinem Gedächtnis für den enormen Liedschatz, den du im Laufe dieser Jahre gesammelt hast. Und trotzdem hast du die Neugier auf Neues nie verloren! (Ich wünschte, ich könnte das Gleiche von mir behaupten..). Behalte dies noch für viele kommende Jahre bei!
    Fühl dich gedrückt und grüß deine liebe Frau von mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wollen Sie bei uns mitsingen?

Wir brauchen Verstärkung im Tenor und Bass. Jeden Montag ab 17:45 Uhr in der Bautznerstr. 67, 04347 Leipzig (Ballettschule)